Ladesäulen mit integriertem Kabelmanagement

Mit der Überarbeitung der Ladesäulenverordnung sollte es in Zukunft auch möglich sein, dass Ladeinfrastruktur im Bereich Wechselstromladesäulen mit bis zu 22kW Leistung auch mit angeschlagenen Kabeln installiert werden können.

Damit wird Elektromobilität viel einfacher werden, ist doch aktuell gerade beim Laden in der Stadt ein grosser Nachteil, dass das Elektrofahrzeug mit dem eigenen Kabel geladen werden muss. Besonders bei schlechter Witterung ist das Kabelhandling unangenehm und aufwändig. Bei den meisten Elektrofahrzeugen gibt es auch kein praktisches Fach im Kofferraum in dem das Ladekabel verstaut werden kann.

Wallbox Kabelhalter Zubehör für Webasto
Zubehör für jede Wallbox

Chargepoint CP4000

Die Firma Chargepoint aus den USA setzt seit langem auf Ladesäulen mit Kabelmanagement. Die Technologie ist einfach und verhindert, dass die Ladekabel auf dem Boden liegen.

Durch die verwendeten Gummikabel ist das Handling sehr einfach. Die Kabelrückholung erfolgt über ein Gegengewicht im Standfuss.

Bildquelle: Chargepoint

EVBOX Iqon

EVbox hat mit der Ioniq eine sehr schöne Ladesäule mit integriertem Kabelmanagement im Angebot. Leider haben die Produkte von EVBox keine Eichrechtzulassung in Deutschland.

Die integrierte Ladesäule sieht sehr modern aus und verfügt auch über ein schönes Display zur Benutzerkommunikation. Auch 2021 leider keine Selbstverständlichkeit.

EVBox Iqon LED light guides 1 Wallbox Kabelhalter

Revolution AC-Ladesäule 200 Epro

Eher unbekannt ist die Ladesäule des Deutschen Herstellers Revolution, dafür aber mit Eichrechtszulassung. Die angeschlagenen Ladekabel sind aber sehr kurz und verfügen über kein Kabelmanagement.

ac 200 epro ladestation revolution e Wallbox Kabelhalter

Scroll to Top